SeminareThemenweltenManagement und FührungHuman ResourcesPersönliche KompetenzenKommunizieren und PräsentierenFinanzen und RechtABC der PersonalarbeitAnmelden: ABC der PersonalarbeitArbeitsrecht kompaktAnmelden: Arbeitsrecht kompaktArbeitszeugnisse richtig schreiben und bewertenAnmelden: Arbeitszeugnisse richtig schreiben und bewertenBeurteilungsgespräch: Leistungen und Entwicklung besprechenAnmelden: Beurteilungsgespräch: Leistungen und Entwicklung besprechenBusiness Knigge: Umgang mit StilAnmelden: Business Knigge: Umgang mit StilCoaching Kompetenz für FührungskräfteAnmelden: Coaching Kompetenz für FührungskräfteDie richtigen Entscheidungen schnell und sicher treffenAnmelden: Die richtigen Entscheidungen schnell und sicher treffenDigitale Führungskompetenz aufbauenAnmelden: Digitale Führungskompetenz aufbauenDurchsetzungsstärke und ÜberzeugungskraftAnmelden: Durchsetzungsstärke und ÜberzeugungskraftDurchsetzungstraining für FrauenAnmelden: Durchsetzungstraining für FrauenEmployer BrandingAnmelden: Employer BrandingErfolgreich führen auf DistanzAnmelden: Erfolgreich führen auf DistanzErfolgreicher Umgang mit ReklamationenAnmelden: Erfolgreicher Umgang mit ReklamationenErgebnisorientiert delegierenAnmelden: Ergebnisorientiert delegierenFit in StrategieAnmelden: Strategie und LeadershipFührung 4.0Anmelden: Führung 4.0HR-Anliegen überzeugend präsentierenAnmelden: HR-Anliegen überzeugend präsentierenKommunikationstrainingAnmelden: Kommunikation in der FührungKonflikte als Führungskraft erfolgreich meisternAnmelden: Konflikte als Führungskraft erfolgreich meisternKundenfreundliches Verhalten auf der Baustelle und MontageAnmelden: Kundenfreundliches Verhalten auf der Baustelle und MontageLeistungsstarke Teams aufbauen und führenAnmelden: Leistungsstarke Teams aufbauen und führenLernende wirkungsvoll führen und fordernAnmelden: Lernende wirkungsvoll führen und fordernLernende wirkungsvoll führen und fordern TagesseminarMeet the Meeting KillersAnmelden: Meetings ergebnisorientiert leitenMit den besten Interviewfragen die besten Mitarbeiter gewinnenAnmelden: Mit den besten Interviewfragen die besten Mitarbeiter gewinnenMit klarer Sprache zum ErfolgAnmelden: Mit klarer Sprache zum ErfolgMitarbeiter für anspruchsvolle Ziele gewinnenAnmelden: Mitarbeiter für anspruchsvolle Ziele gewinnenMotivieren, Grenzen setzen und Leistung einfordernAnmelden: Motivieren, Grenzen setzen und Leistung einfordernNavigieren im DilemmaAnmelden: Navigieren im DilemmaPersönlichkeitstraining: eigene Grenzen überwindenAnmelden: Persönlichkeitstraining: eigene Grenzen überwindenPlötzlich ChefAnmelden: Plötzlich ChefProtokolle führen leicht gemachtAnmelden: Protokolle führen leicht gemachtPsychische Belastungen frühzeitig erkennen und verhindernAnmelden: Psychische Belastungen frühzeitig erkennen und verhindernRechnungswesen für FührungskräfteAnmelden: Rechnungswesen für FührungskräfteRekrutierung von LernendenAnmelden: Rekrutierung von LernendenTelefontraining – gekonnt kommunizierenAnmelden: Telefontraining – gekonnt kommunizierenÜberzeugend präsentierenAnmelden: Starke KurzpräsentationenUmgang mit schwierigen MitarbeiternAnmelden: Umgang mit schwierigen MitarbeiternUnangenehme Mitarbeitergespräche souverän führenAnmelden: Unangenehme Mitarbeitergespräche souverän führenVerhandeln wie ein ProfiAnmelden: Verhandeln wie ein ProfiWie man Zahlen, Daten und Fakten richtig präsentiert – und wie nichtAnmelden: Wie man Zahlen, Daten und Fakten richtig präsentiert – und wie nichtWirkungsvolle Kaltakquise - so gewinnen Sie neue KundenAnmelden: Wirkungsvolle Kaltakquise - so gewinnen Sie neue KundenZeitmanagement und Arbeitstechnik kompakt - direkt zum WesentlichenAnmelden: Zeitmanagement und Arbeitstechnik kompakt - direkt zum WesentlichenZeitmanagement und Arbeitstechnik intensivAnmelden: Zeitmanagement und Arbeitstechnik intensivBestellformular: BuchInhouse SeminareImpulsvorträgeBestätigung: ImpulsvorträgeImpulsreferateBlogSchlau in ZweiMinutenInterview mit den Gründern der PR Agentur Epli & Lehmann8 Tipps für bessere Kommunikation mit LernendenDie grössten HerausforderungenInterview mit Vera Bossart10 Fakten, die Sie über Entscheidungen noch nicht wusstenDie 10 besten Tipps für ein wirksames Beurteilungsgespräch5 Fragen zu kriminellem Verhalten am ArbeitsplatzStressbewältigung durch kreative TechnikenArbeitstechnik mit E-MailsDem Palaver ein Ende setzenOhne diese WörterGrenzen überwindenHaftung des Arbeitgebers für ein korrektes ZeugnisFünf Tipps zur Stärkung Ihrer VerhandlungskompetenzDie Projektarbeit im Griff - 5 Kurz-TippsZehn Regeln für den entspannten Umgang mit ReklamationenDer erfolgreiche Smalltalk: Tipps für gelungene Gesprächs-Einstiege5 Tipps für professionelles Telefonieren10 Tipps für richtiges Feedback geben im Mitarbeiter-Gespräch SOS am Arbeitsplatz - Konflikte erfolgreich managenDie 8 besten Tipps für eine überzeugende PowerPoint PräsentationBewerberinterviews: Die drei häufigsten FehlerDie fünf Stufen der GesprächsführungDas wirksame Leitbild: Darauf müssen Sie achtenMit dieser Strategie schützen Sie sich erfolgreich vor einer RückdelegationSo stärken Sie Ihre Durchsetzungskraft wirksam und langfristigStrenge Haftung des Verwaltungsrats für nicht abgeführte Sozialbeiträge erneut bestätigtInterview mit Thomas AntosiewiczDie besten Tipps für das erfolgreiche DoppelsekretariatArbeitgeberattraktivität – wer ist die Schönste im ganzen Land?Das Beste geben lohnt sichDie wichtigsten branchenunabhängigen Finanzkennzahlen Aktuelle Gerichtsentscheide ArbeitsrechtVergemeinschaftung des Datenschutzes in der EUPlötzlich Chef – 5 entscheidende TippsIhre Toolbox für agile MitarbeiterführungDaten wirkungsvoll darstellenKlare Botschaften5 Tipps für ein perfektes ProtokollInterview mit Prof. Dr. Olaf Bach: Leistungsstarke Teams aufbauen und führenCheckliste Massnahmen Lehrstellen-MarketingDer Umgang mit Aufschieberitis10 Fragen zur BilanzFührungskompetenz mit WirkungGedächtnistrainingKommunikation in der FührungPsychologie für FührungskräfteVirtuelle Teams führen/Leading Remote TeamsKundenfreundliches Verhalten auf der BaustelleÜber unsWarum zwei Stunden Seminare?Geschäftsleitung & TeamReferentenReferenzenReferenzen: Industrie + ProduktionReferenzen: Baugewerbe, Handwerk und ImmobilienReferenzen: DienstleistungenReferenzen: Ämter, Behörden und VerbändeReferenzen: Handel und TransportReferenzen: Gesundheit und PharmaTeilnahme- & GeschäftsbedingungenPresse & MedienKontaktBestätigung: KontaktanfrageBestätigung: Newsletter
So erreichen Sie uns
ZweiStunden - Wissen kurz&bündig GmbH Seefeldstrasse 4
CH-8008 Zürich
Kontakt
Tel.: 044 - 557 49 50
facebook1 linkedin xing1
Informiert bleiben
Newsletter kostenlos abonnieren
Name:
E-Mail:
Folgen Sie uns auf:
logo_zweistunden_gruen-gross2
Aktuelle Gerichtsentscheide zum Arbeitsrecht

Massgeschneiderte Seminare für Ihr Unternehmen.
Mehr erfahren
Fristlose Entlassung wegen Versand von Vertraulichem aufs Privatmail
Die Leiterin einer Apotheke in Zürich kündigte unter Einhaltung ihrer Kündigungsfrist von sechs Monaten. Einen Monat vor Ablauf wurde sie fristlos entlassen weil sie vertrauliche Informationen an ihre private E-Mail-Adresse geschickt hatte, wie zB. Rezepte von Hausspezialitäten der Apotheke und Steuer­dokumente. Die Frau gelangt vor das Arbeitsgericht und argumentierte, sie hätte von zu Hause aus arbeiten wollen. Das Arbeitsgericht Zürich glaubte ihr das nicht, denn am Arbeitsplatz hatte sie die E-Mails gelöscht, und die Unterlagen standen in keinem Zusammenhang mit ihrer Arbeit. Das Gericht beurteilte die Entlassung aufgrund des Vertrauensbruchs als gerechtfertigt. (Quelle: Arbeitsgericht Zürich, Entscheid AH160161 vom 27.2.2017)

Freistellungen sind nicht widerrufbar
Ein Anlageberater kündigte unter Einhaltung der sechsmonatigen Frist. Sein Vorgesetzter schickte ihn daraufhin nach Hause und nahm ihm Badge, Mobil­telefon und Laptop ab. Seine geschäftlichen E-Mails wurden an den Vorgesetzten weitergeleitet und er informierte die üb­rigen Mit­arbeiter, dass sie nun seine Kunden betreuen müssten.Nach einem Monat forderte der Vorgesetzte den Anlageberater auf, bis zum Ablauf der Kün­digungsfrist wieder zu arbeiten. Dieser lehnte ab und klagte beim Arbeitsgericht Zürich. Er bekam Recht, da er von einer unwiderruflichen Frei­stellungausgehen konnte. (Quelle: Arbeitsgericht Zürich, AH 14190 vom 14. Juni 2016)

Fristlose Entlassung bei Krankheit ohne Abmeldung gerechtfertigt 
Ein Angestellter arbeitete seit Mai 2014 über ein Stellenver­mittlungsbüro in einem Unternehmen. Ab dem 7. Juli war er krank und meldete sich weder beim Stellenvermittler noch beim Einsatzbetrieb ab. Zwei Tage später kündigte ihm der Stellenvermittler fristlos. Der Angestellte erhielt die Kündigung am 10. Juli und legte am gleichen Tag ein Arztzeugnis vor. Dieses bescheinigte ihm eine Arbeitsunfähigkeit vom 7. bis 13. Juli. 
Das Bundesgericht gab dem Stellenvermittlungsbüro Recht und beurteilt die fristlose Kündigung als gerechtfertigt. Es genügt nicht, dass der Mitarbeiter bei Krankheit ein Arztzeugnis ein­hole. Die Abwesenheit muss dem Arbeitgeber rechtzeitig mitgeteilt werden. (Quelle: BGE 4A_521/2016 vom 1.12.2016)
 
Ohne Einwand gelten Ferien als akzeptiert
Ein Lastwagenfahrer klagte beim Arbeitsgericht ein angebliches Ferienguthaben im Wert von CHF 11’000 ein. Er behauptete, sein Arbeitgeber habe die Ferientage immer sehr kurzfristig angeordnet und deshalb sei eine Erholung nicht möglich gewesen. Der Fahrer klagte durch alle Instanzen bis vor das Bundesgericht, aber ohne Erfolg: Ein Mitarbeiter könne zwar einen kurzfristig angeordneten Ferienbezug verweigern, aber er müsse protestieren und seine Arbeitsleistung anbieten – sonst sei von seinem Einverständnis auszugehen. 
 
 





Neu: Jugendliche unter 18 dürfen gefährliche Arbeiten verrichten
 Der Bundesrat hat die Jugendarbeitsschutzverordnung revidiert und entschieden, dass Jugendliche nicht mehr das 18. Altersjahr abwarten müssen, um gefährliche Arbeiten in ihrem erlernten Beruf zu verrichten. Mit der Revision der Jugend­arbeitsschutzverordnung ermöglicht der Bundesrat allen Jugendlichen mit einem Eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ oder Eidg. Berufsattest EBA unabhängig von ihrem Alter die uneingeschränkte Ausübung ihres erlernten Berufes. Die Verordnung trat am 1. Juli 2018 in Kraft.
 
 
Krankheitstage verlängern die Probezeit
 Am 15. Juli trat ein Buchhalter seine Arbeitsstelle an. Am 24. Juli war er einen Tag krank. Die Firma kündigte ihm am 16. August mit einer Frist von sieben Tagen. Der Mann war der Ansicht, die Kündigung sei nach Ablauf der Probezeit erfolgt, und klagte den Lohn bis Ende der normalen Kündigungsfrist ein – rund CHF 4’000. Doch der Buchhalter blitzte bei allen Instanzen ab.
Laut Bundes­ge­richt endete die Probezeit von einem Monat am 16. August, weil sie sich wegen der Krankheit einen Tag verlängerte. (Quelle: BGE 4A_3/2017 vom 15. Februar 2018)


Im Seminar ❭❭ Arbeitsrecht kompakt ❬❬ erfahren Sie alles und vieles Mehr zu diesem Thema. Nächster Termin: 18. März 2019
Hier mehr erfahren
10 Fakten, die Sie über Entscheidungen noch nicht wussten
Die 10 besten Tipps für ein wirksames Beurteilungsgespräch
5 Fragen zu kriminellem Verhalten am Arbeitsplatz